© 2020 bGartenverein in Hildesheim
am Hohnsensee

Steinlaube | Holzlaube | ohne Laube




Ergebnis der

Mitgliederversammlung

19. September 2020

Vorstandswahlen:

Die 2. Kassenwartin Chantal Kaiser tritt von ihrem Amt zurück und stellt sich als Kandidatin für die 1. Kassenwartin zur Wahl. Sie wird einstimmig gewählt.


Für den nun freien Posten des 2. Kassenwartes stellt sich Thomas Jödecke als Kandidat zur Wahl und wird einstimmig gewählt.


Danke für eure Beteiligung an so einem schönen Spätsommertag!


-------------------------------------------

Kürbisernte in Parzelle 105
 
 
Dank guter Pflege während des Sommers ist auf Parzelle 105 ein riiiiesengroßer Speisekürbis herangewachsen. Den Junior freut es, er hat kräftig beim Gießen mitgeholfen! Wie soll man dieses große Gemüse denn nun bloß nach Hause rollen...?


-------------------------------------------


Aktuell:


Als Gemeinschaftsarbeit am Samstag 17. Oktober 2020 werden die Hainbuchenhecken an der Zufahrtsstraße Margeritenweg von uns Vereinsmitgliedern bis zum Hauptstamm geschnitten (starker Verjüngungsschnitt).  Die Strecke der zu kappenden / halbierenden / schneidenden Hecke reicht von der Gartennummer 121 bis zur 136.  Bitte helft den 'betroffenen' Gartenpächtern. Bitte möglichst auch eigene Astscheren mitbringen.

Der radikale Verjüngungsschnitt ist zwingend erforderlich, damit der Weg für Rettungsfahrzeuge frei

Der dabei anfallende Grünschnitt wird von der Stadt abgeholt. Dieser 17.10 ist neben dem 26.09. auch die letzte Gelegenheit für jedes Vereinsmitglied, seine oder ihre Gemeinschaftsarbeits-Stunden für 2020 zu leisten. Treffpunkt: 9:00 Uhr vor dem Vereinsbüro.


 

Also ran an

die Schere

am Samstag

17. Oktober

 



-------------------------------------------


DER FACHBERATER RÄT
REGENWASSER SAMMELN
BIO-BRENNESSELJAUCHE

Wenn das Kartoffelkraut aus dem Boden kommt, kann mit dem Anhäufeln begonnen werden. Sinn dieser Arbeit ist, die Knollenbildung zu fördern, den Boden zu lockern und Unkrautwuchs zu verhindern. Zudem wird vermieden, dass neue Tochterknollen aus der Erde herauswachsen und dann durch Lichteinwirkung grün und ungenießbar werden. Alternativ kann das Kartoffelbeet auch gemulcht werden. Neue Kartoffeln können aber auch immer noch gesetzt werden.



Wenn es jetzt ergiebige Regengüsse gibt, sammelt das Wasser in Regentonnen. Eine Regentonne aus Holz ist zwar sehr dekorativ, das Holz darf aber nicht austrocknen, sonst wird das Fass undicht. Man weiß noch nicht, wie heiß der Sommer wieder wird...


Brennesseljauche ist der ideale Bio-Dünger und ist laut unserer Satzung unbedingt mineralischen Düngern vorzuziehen! Der Sud läßt sich kostenlos aus dem vermeintlichen Unkraut selbst herstellen. 1kg Kraut auf 10 Liter Wasser und 10 Tage gären lassen. Dann 1:10 verdünnt gießen. Die streng riechende Jauche ist ein wahres Wundermittel und Geheimtipp unter Gärtnern.
















-------------------------------------------

Wir wünschen euch gute Gesundheit!

Mit freundlichem Gartengruß, euer Vorstand

-------------------------------------------